Das Ausgangsmaterial ist wie immer gutes Fleisch vom Truthahn, genauer die Oberschenkel ohne Knochen. Diese werden einfach mittels Schmetterlingsschnitt in möglich dünne Streifen geschnitten. Wenn nötig kann noch mit nem Fleischklopfer nachgeholfen werden.

Etwa 2 Kilogramm Putenoberschenkel reichen für 10 Portionen Döner

Die Würze:

  • 1 EL Paprika Pulver
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 1 EL Zwiebelgranulat
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Chilliflocken
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL schwarzer Pfeffer

 

Alles miteinander vermengen und großzügig über jede einzelne Scheibe Fleisch geben und 24h im Kühlschrank marinieren lassen. Die Mischung ist etwa für ein Kilogramm Fleisch.

Nun wird das Fleisch auf einen Spieß aufgesteckt der mittels einer Zwiebel fixiert wird. Jetzt kann es auf den Grill gehen. Zwei Backsteine, Beton oder Pflastersteine mitzugeben den Grill geben und ringsherum Kohlen auffüllen.

Der Spieß darf nun 1,5h indirekt bei 150-180 Grad garen. Gegen Ende nochmal ne Portion Kohlen nachlegen da wir jetzt nach jeder Lage die wir mit dem Messer abnehmen um einen Döner zu machen. Die darunter zwar gare aber noch nicht knusprige Schicht Fleisch wird durch die größere Hitze nun schnell knusprig so dass ihr relativ schnelle viel knuspriges Fleisch abschneiden könnt