Wenn es mal die etwas andere Pizza sein soll, ist dieses Rezept genau das richtige für euch. Geschmacklich vollmundig, knusprig, fluffig und trotzdem saftig – der Pizzateig aus Sauerteig!
Ich persönlich mag diesen Teig trotz recht aufwendiger Zubereitung sehr gerne.Der Teig ist sehr mild im Geschmack.

 

Rezept für 2 Pizzen

Weizensauerteig

  • 100 g Weizenmehl 1050
  • 60 g Wasser
  • 10 g Anstellgut

Vorteig

  • 50 g Weizenmehl 1050
  • 50 g Wasser
  • < 1 g Frischhefe

Hauptteig

  • 200 g Weizenmehl 1050
  • 120 g Wasser
  • 2 g Frischhefe
  • 15 g Olivenöl
  • 6 g Salz

 

Für den Sauerteig Anstellgut mit 15 g Mehl und 15 g Wasser mischen. Bei 26°C 6 Stunden stehen lassen. 35 g Mehl und 20 g Wasser zugeben und weitere 11 Stunden bei 23°C zur Reife stellen. Zum Schluss 50 g Mehl und 25 g Wasser zugeben und nochmals 3 Stunden bei 30°C ruhen lassen.

Für den Vorteig Zutaten mischen und 16-18 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Anschließend den Sauerteig und den Vorteig in 90 g Wasser mit dem Schneebesen 2-3 Minuten mit hoher Geschwindigkeit aufschlagen und dabei 20 g Weizenmehl untermischen, sodass ein etwas zähflüssiger Teig entsteht. Nun mit dem Knethaken das übrige Mehl, die Hefe und das Olivenöl 3 Minuten langsam in den flüssigen Teig mischen. 30 Minuten Teigruhe bei 24°C. Dann das Salz zugeben und 10 Minuten langsam kneten. Anschließend weitere 10 Minuten kneten und dabei in Portionen gleichmäßig über die Zeit verteilt 30 g Wasser zugeben. 1 Stunde Teigruhe an einem warmen Ort.

Den sehr weichen Teig zweimal falten, kurz ruhen lassen und dann über die stark bemehlten Hände legen und vorsichtig in die gewünschte Form und Dicke dehnen. 45 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Teig belegen und bei 250°C 10-15 Minuten ausbacken. Zubereitungszeit am Backtag: ca. 4 Stunden

 

Die passende Tomatensauce finder ihr hier